SPANX - Trend Shapewear aus den USA

Sara Blakely SPANX


Ihre größte Problemzone war ihr Po. Sara Blakely suchte nach einer Lösung, um ihren Po durch einen Shaping-Effekt in Form zu bringen. Doch vergebens. Also schnitt sie, damals 27 Jahre alt, einfach die Beine einer Strumpfhose ab, um unter einer weißen Hose ihre Figur unsichtbar in Form zu bringen. Not macht bekanntlich erfinderisch. So auch bei Sara Blakely, die aus ihrer Situation heraus den gesamten Unterwäschemarkt revolutionierte. SPANX war geboren.

Heute kann man sich die figurformende Wäsche aus den Kleiderschränken der Damen gar nicht mehr wegdenken. Sara Blakely war mit SPANX Vorreiterin in Sachen Shapewear und hat ganz nebenbei ein milliardenschweres Unternehmen gegründet.

Der Weg von Sara Blakely

Die Idee der fußlosen Strumpfhose, die zudem noch die Problemzonen der Frau, von der Taille über den Bauch und den Po, bis hin zu den Oberschenkeln formt und strafft, wollte Sara Blakely weiter entwickeln und auf den Markt bringen. Doch mit 5000 Dollar Ersparnissen war dieser Weg kein leichter. Nach langer Suche fand sie einen Hersteller, der sich ihrer Idee annahm und ließ sich ihre Idee patentieren. Sie revolutionierte herkömmliche Mieder, indem sie den Bund der Miederhosen, den es bislang nur in einer Einheitsgrößen gab, durch ein vollkommen neues Material ersetzte. So konnte sie ihr Produkt in verschiedenen Größen anbieten, und Millionen von Frauen einen neuen und treuen Begleiter schenken.

Zwei Jahre lang dauerte die gesamte Produktentwicklung bis hin zur Namensfindung „SPANX“. Tatsächlich fiel Sara Blakely der Name für ihre Miederwaren im Stau ein. Sie hatte von Bekannten erfahren, dass ein starker „k“-Laut bei Comedians immer für einen Riesenlacher sorgt. Kurz vor der Patentierung ersetzte sie den „ks“-Laut in Spanks durch ein „x“ – SPANX war geschaffen. Das Wort fand Sara Blakely lustig, niemand würde es so einfach vergessen – und damit lag sie erneut goldrichtig.

Freunde und Familie mussten ihr Produkt testen – potentielle Kundinnen eben. Für ihr erstes Produkt entschied sich Sara Blakely farblich für ein knalliges Rot. Denn sie wollte, dass es in den Regalen der Kaufhäuser keiner übersah. Und auch das funktionierte bestens.

Doch wie sollte sie ihr Produkt vermarkten? Sara Blakely schickte kurzer Hand der US-Talkmasterin Oprah Winfrey einen Produktkorb und erklärte auf einer Karte, was sich hinter SPANX verbarg. Kurz darauf schaffte es ihr Produkt in Oprah Winfrey's Show als „Favorite Product“. Maximale Aufmerksamkeit war SPANX nun sicher. Im ersten Jahr machte Sara Blakely mit SPANX bereits 4 Millionen US Dollar Umsatz. Später unterschrieb sie zudem einen Vertrag mit dem Homeshopping TV-Sender QVC, wo sie unglaubliche 8.000 Stück ihrer Produkte in den ersten 6 Minuten verkaufte.

SPANX – der Hollywood-Liebling

SPANX Kampagne

Und wer es immer noch nicht glauben kann, dass die Miederhosen, bei denen man lange an schlabbrige Oma-Unterwäsche dachte, so beliebt sind, der sollte jetzt gut aufpassen: SPANX sind genauso wenig von den Red Carpets wegzudenken wie exklusive Handtaschen und die strahlenden High Heels mit den roten Sohlen. Ja, richtig gehört, die Stars und Sternchen von Hollywood bis Berlin tragen sie alle unter ihren Abendkleidern: SPANX ist das Zauberwort, weshalb Sängerinnen wie Jennifer  Lopez oder Celebrities wie Kim Kardashian so makellos schlank aussehen.

Kim Kardashian liebt SPANX so sehr, dass sie sogar schon mehrere Tweets darüber postete: „Na und: Ich habe ein bisschen Cellulite. Welches kurvige Mädchen nicht?! Ich lebe für Spanx“. Kurvige Promis wie Katherine Heigl, Katy Perry und Co. wollen nicht mehr ohne SPANX Shapewear leben. Nach der Schwangerschaft trug Schauspielerin Gwyneth Paltrow gleich zwei der beliebten Figurformer übereinander – übrigens auch auf dem roten Teppich. SPANX sind der wohl heißeste Geheimtipp der Hollywood-Schönheiten – sie alle schwören auf Mieder und das absolut zu Recht.

Oh ja, die figurformende Unterwäsche aus den USA ist eine Mega-Hype. Kein Wunder, wo sie Frau doch so viel gibt. Selbstbewusstsein, verführerisches Auftreten, eine makellose Sanduhr-Figur, die ein oder andere Kleidergröße weniger, keine unschönen Wölbungen oder Fettpölsterchen mehr über dem Hosenbund, eine schmale Taille oder straffere Oberschenkel.

Mit SPANX wurde die Ex-Faxverkäuferin Sara Blakely zur jüngsten Selfmade-Milliardärin der Welt, machte dabei Millionen von Frauen glücklich und das alles nur, weil ihr ihr Po in einer weißen Hose nicht gefiel …

Heute kann man überall SPANX kaufen – und zwar über 200 SPANX Body Shaper in über 60 Ländern. Doch welche SPANX ist die Richtige? In dem riesigen Dschungel aus SPANX Shapewear ist das manchmal gar nicht so einfach.

SPANX Shapewear leicht gemacht:

Die unterschiedlichen SPANX Kollektionen gibt es in drei verschiedenen Stärkegraden. Medium, Super und Super Duper sorgen für die perfekten Kurven – und das rund um die Uhr. Spanx verliert seine Mission eben nicht aus den Augen: Die Medium Linie besteht aus hauchzarten Materialien, die dennoch straff genug sind, um kleinere Röllchen und Dellen zu kaschieren – ideal für den Alltag. Die Super Linie von SPANX strafft deutlich mehr, und der höchste Stärkegrad kann Dich sogar gleich mehrere Kleidergrößen schlanker wirken lassen.

Hier findest Du all unsere SPANX Lieblinge!



Kommentare

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen